asianbiketour.com
Ein gutes, situationsbedingtes notwendiges, Verkehrsmittel um die unzähligen Inseln Thailands zu erkunden ist die Fähre. Vor Jahren war es gang und gebe, das die Passagiere, Einheimische wie Touristen, mit den alten und lauten Holzfähren zu den Inseln übersetzten. Leider setzt sich das modernere und effektivere System der Schnellfähren und Speedboote immer mehr durch. So findet man die vielseitig einsetzbaren Holzboote beinah nur noch im Fischereigewerbe oder für Tagestouren mit zahlenden Gästen. Wer einmal eine Fahrt bei (leichtem) Wind und Wellen erlebt hat mit den klassischen Booten wird dies nicht so schnell vergessen. Wackelig schaukeln die großen Schiffe ihrem Ziel entgegen, während die kleinen jede Welle direkt an die Wirbelsäule weiterleiten. Des einen Leid ist des anderen Freud und so nehmen die Kapitäne jede Welle mit Schwung und Elan und einer Gemütsruhe. Auch wenn es im ersten Moment den Eindruck erweckt wird das rücksichtslos durch die See gepflügt wird, so werden Sie sehr schnell feststellen, das man sehr vorsichtig mit dem Material umgeht. Fahrpläne sind existent, jedoch mit Vorsicht zu geniessen. Verspätungen sind nicht unüblich, aber auch nicht gravierend. 10 Minuten eher oder später - wen interessiert es. Schließlich wird auf den Booten alles transportiert was auf die Insel muß, oder zurück. Größere Inseln wie Koh Chang oder Koh Samui werden im Regelfall stündlich angefahren. Man braucht keine Angst haben, das das Schiff einmal überfüllt ist. Und wenn der Platz an der Reling oder am Bug mit der besten Aussicht während der Überfahrt weg ist- kurze Zeit später fährt die Nächste. Mai Pen Rai ( “was soll´s”-heißt dies in thai)! Infos vor Ort zu den Terminalzeiten zu bekommen stellt sich hin und wieder als kompliziert heraus. Wenn es Fragen gibt, fragen Sie am besten im Reisebüro nach. Diese haben die richtigen Kontakte, können die Tickets und den Transfer organisieren. Einfacher kann man es nicht haben. Eine komplette Übersicht über alle Fähren in der Andamensee gibt es nicht. Nur die wichtigen Verbindung- en lassen sich nachvollziehen. Übersicht über die wichtigsten Verbindungen an der Ostküste, Pattaya, Rayong und Koh Chang: Koh Samet: Rayong  - Koh Samet täglich von 7.00 bis 18.00   stündlich, Transferzeit etwa 50 Minuten Koh Chang: Koh Chang - Koh Mak: Bangbao Pier- Koh Mak täglich 9.00 und 11.00 hin, bzw. 10.00 und12.00 zurück Trat (Laem Ngop Pier)- Koh Chang täglich von 6.00 bis 20.00   stündlich, Transferzeit etwa 1h, Autofähre Trat- Koh Mak täglich 14.30 hin, 9.00 morgens zurück ca. 1 3/4h mit Schnellboot Koh Kood: Trat (Laem Sok Pier)- Koh Kood täglich 9.00/13.00 hin, 10.00/14.00 zurück   ca. 1 3/4h mit Schnellboot Koh Kood- Koh Mak täglich 9.30/12.30 hin, 10.30/13.30 zurück Fahrzeit nur 30 Minuten Koh Wai: Koh Wai-Trat (Laem Ngop Pier), täglich, 8.30 hin/15.30 zurück 1h Transfer mit Speedboot Pattaya-Koh Lan täglich 9.00-17.00, stündlich 1h mit low Speed Ferry, 20 min mit Speedboat Natürlich gib es noch eine Reihe kleinerer Anbieter, welche sporadisch in den Verkehr zwischen den Inseln eingreifen. Zu welchen Zeiten und wie lange, bzw. welche Boote eingesetzt werden lässt sich vorher nicht bestimmen. Die trifft natürlich auch auf die Westküste der Andemanensee zu. Mit asiatischer Gelassenheit wird auf die Situation spontan reagiert.
Fähre, welche auf der Strecke von Pattaya nach Koh Samui eingesetzt werden sollte vor einiger Zeit, heut ist ein Schnellkatamaran im Gespäch typischer “Fähranleger” für Tagestouren zu vorgelagerten Inseln
Thailand-Traveling.de
Thailands Fähren
mit Thailand Traveling  & Gulf Air nach Bangkok, für 493€
WetterOnline
Das Wetter für
Koh Mak
Mietwagen vergleichen auf Deutschlands größtem Mietwagen-Preisvergleich
  < 1 2 3 >